25. Juni 2014

Baubeginn erste Privatklinik im Rheintal

In Bendern im Fürstentum Liechtenstein entsteht ab Freitag die erste privatwirtschaftlich geführte Klinik im Rheintal. Das Investitionsvolumen beträgt über 50 Mio. CHF. Eröffnet wird die von acht Ärzten initiierte Klinik 2017. Es handelt sich um eine Operationsklink, die sich im stationären Bereich an zusatzversicherte Patienten und Selbstzahler aus der Ostschweiz, aus Vorarlberg und aus Liechtenstein richtet.

Baubeginn erste Privatklinik im Rheintal

Hochauflösendes Foto herunterladen…

Die Medicnova Privatklinik AG errichtet in Bendern, Liechtenstein, die modernste Operationsklinik in der weiteren Region. Das Leistungsangebot der Klinik wird die Disziplinen Allgemeine Chirurgie, Urologie, Plastische Chirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie und Trauma, Gefässchirurgie, Kardiologie, Anästhesie und Physiotherapie umfassen.

«Unser Ziel ist es, eine sehr leistungsfähige Klinik zu betreiben, in der die Patienten höchste medizinische Kompetenz gepaart mit einer ausgeprägten Serviceorientierung erwarten dürfen», sagt Dr. med. Wolfram Müssner, einer der acht Projektinitianten. «Wir möchten mit unserer Klinik auch einen Beitrag dazu leisten, Liechtenstein und das Rheintal als attraktive Destination im Gesundheitstourismus zu etablieren, um damit hier Wertschöpfung zu generieren».

«Das ganze Land profitiert»

Für Donath Oehri, Vorsteher der Standortgemeinde Gamprin-Bendern, ergänzt die Klinik den bestehenden Betriebsmix ideal: «Nach unserer Gemeindeentwicklungsstrategie Kompass 2022 passt Medicnova hervorragend zu uns, da wir die Ansiedlung von innovativen Dienstleistungsbetrieben anstreben. Wir freuen uns, dass Medicnova sich für einen Standort in Liechtenstein entschieden hat. So profitiert das ganze Land von Steuereinnahmen, einem zusätzlichen Angebot an attraktiven Arbeitsplätzen und besten Gesundheitsdienstleistungen.»

Die Klinik wird effizient im Belegarztmodell betrieben. Das heisst, die Patienten kennen in jedem Fall ihren Arzt, der sie vor, während und nach dem Eingriff in der Klinik betreut. «Wir werden mit hervorragenden Ärzten aus der Ostschweiz, aus Vorarlberg und aus Liechtenstein Belegarztverträge abschliessen und das Leistungsspektrum der Klinik noch vertiefen», so Wolfram Müssner weiter.

Für Patienten aus dem Rheintal und aus Liechtenstein heisst dies, dass sie künftig für verschiedene Eingriffe nicht mehr weite Wege auf sich nehmen müssen, sondern dass die medizinische Kompetenz hier vor Ort vorhanden ist.

Investitionsvolumen über 50 Mio. CHF

Die Klinik hat keine Zulassung im Bereich Obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP). Im stationären Bereich richtet sich die Klinik an zusatzversicherte Patienten und Selbstzahler aus der Ostschweiz, aus Vorarlberg und aus Liechtenstein. Im ambulanten Bereich wird die Klinik auch OKP-Versicherten (allgemein versichert) offen stehen.

Bauherrin des nun entstehenden Klinikgebäudes ist die Medicnova Immobilien Anstalt. Sie finanziert den Klinikkomplex, dessen Kosten sich auf rund 35 Mio. CHF belaufen. Die Immobiliengesellschaft überlässt das Gebäude langfristig der Betriebsgesellschaft Medicnova Privatklinik AG zur Miete. Die Betriebsgesellschaft ist für den Ausbau der klinikspezifischen Betriebseinrichtung und den Klinikbetrieb verantwortlich. Die Kosten der Betriebseinrichtung werden sich auf mehr als 15 Mio. CHF belaufen.

Klinik mit 7300 m2 Fläche

Mit einem Investitionsvolumen von über 50 Mio. CHF für Bau und Betriebseinrichtung ist die Medicnova-Klinik eines der aktuell bedeutendsten Bauprojekte in Liechtenstein. Das Klinikgebäude wird 7300 m2 gross (Kubatur ca. 28’000 m3), verteilt auf fünf Geschosse plus Technikgeschoss. Die Klinik wird 20 Zimmer und 2 Suiten umfassen. Das 3. OG ist ein Reservegeschoss.

Projektinitianten und Eigentümer der Betriebsgesellschaft sind acht in Liechtenstein tätige Ärzte aus verschiedenen Fachrichtungen. Namentlich sind dies die Dres. Markus Gassner, Edgar Gopp, Branko Grizelj, Rainer De Meijer, Rolf Risch und Gernot Singer sowie Wolfgang Mayer und Wolfram Müssner, welche die Eigentümergruppe nach aussen hin vertreten.

Gesundheitsdienstleistungen aus Liechtenstein exportieren

Die Eigentümer der Immobiliengesellschaft werden von Dr. Patrick Kranz vertreten, Verwaltungsratspräsident der Axalo-Gruppe in Vaduz, welche das Klinikprojekt leitet. Die Axalo ist ebenfalls Teilhaber der Immobiliengesellschaft. Die weiteren Investoren sind alteingesessene liechtensteinische Unternehmer. «Wir wissen, dass das Gesundheitswesen eine zukunftsträchtige Branche ist», sagt Patrick Kranz: «Nun wollen wir, dass auch Liechtenstein davon profitieren kann. Dank der Klinik werden wir das erste Mal überhaupt von Liechtenstein aus hochwertige Gesundheitsdienstleistungen ins Ausland exportieren.»

Die Bauarbeiten an der Klinik beginnen im Anschluss an den Spatenstich, der am Freitag, 27. Juni, stattfindet. Der Abschluss der Bauarbeiten ist für das zweite Halbjahr 2016 geplant. Anschliessend findet eine ausgedehnte Testphase statt, damit die Klinik Schritt für Schritt den Betrieb aufnehmen kann. Die offizielle Eröffnung der Klinik ist für Anfang 2017 vorgesehen.

Die Klinik entsteht auf einem Grundstück der Gemeinde Gamprin-Bendern, welches die Gemeinde der Immobiliengesellschaft im Baurecht für 66 Jahre überlässt.

Medicnova ist seit dem 15. Januar 2013 im Besitz einer sogenannten provisorischen Betriebsbewilligung für eine Einrichtung des Gesundheitswesens, worunter gemäss Gesundheitsgesetz auch Kliniken fallen. Die provisorische Betriebsbewilligung wird nach Inbetriebnahme der Klinik und nach dem Bestehen der von der Regierung anzuordnenden Überprüfung der klinikeigenen Qualitätssicherungsmassnahmen automatisch in eine definitive Betriebsbewilligung umgewandelt.

Über Medicnova Privatklinik AG

Die Betriebsaufnahme der Medicnova Privatklinik AG ist für Anfang 2017 geplant. Der Spatenstich beim Klinikgebäude fand im Juni 2014 statt.

Medicnova wird ihre Gesundheitsdienstleistungen für die Patientinnen und Patienten auf die Fachrichtungen Orthopädie, Gefässchirurgie, Plastische Chirurgie, Urologie sowie Anästhesiologie fokussieren.

Bauherrin des Klinikgebäudes ist die Medicnova Immobilien Anstalt. Sie überlässt das Gebäude langfristig der Betriebsgesellschaft Medicnova Privatklinik AG zur Miete.

Projektinitianten der Medicnova-Betriebsgesellschaft sind acht in Liechtenstein tätige Ärzte verschiedener Fachrichtungen. Dabei handelt es sich um die Dres. Markus Gassner, Schaan, Edgar Gopp, Schaan, Branko Grizelj, Schaan, Wolfgang Mayer, Schaan, Rainer De Meijer, Vaduz, Wolfram Müssner, Vaduz, Rolf Risch, Vaduz, sowie Gernot Singer, Mauren.

In das Gesamtprojekt werden total rund 50 Mio. Franken investiert.

Das Klinik-Gebäude in Bendern (LI) hat ein Gesamtausmass von 5800 Quadratmeter (zzgl. rund 700 Quadratmeter Technikgeschoss) verteilt auf fünf Geschosse. Die Klinik wird 22 Einzel- und Doppelzimmer sowie 1 Suite umfassen. Das 3. OG ist ein Reservegeschoss.

www.medicnova.com

Kategorien: Medienmitteilung TAGs: