24. Februar 2016

Medicnova Privatklinik ernennt Klinikdirektorin

Die Medicnova Privatklinik AG hat Anita Basu zur Direktorin ernannt. Die neue Klinikdirektorin hat ihre Stelle angetreten. Die Bauarbeiten an der Klinik in Bendern (LI) gehen planmässig voran. Anfang 2017 wird das neue Belegarztspital seinen Betrieb aufnehmen.

Medicnova Privatklinik ernennt Klinikdirektorin

Klinikleiterin Anita Basu
Hochauflösendes Foto herunterladen…

Vaduz, 24. Februar 2016 - «Mit Anita Basu haben wir eine exzellente Fachfrau für diese Schlüsselstelle in der Medicnova Privatklinik gewinnen können», sagt Dr. Wolfgang Mayer, Vertreter des Verwaltungsrates. Die 55-jährige Anita Basu hat langjährige Erfahrung in führenden Positionen in Spitälern. Zuletzt verantwortete sie in der AndreasKlinik in Cham (ZG), Teil der Hirslanden-Privatklinikgruppe, als Bereichsleiterin die Medizintechnik und war zuständig für den operativen Bereich, das Qualitätsmanagement, den Einkauf und die Hygiene. Sie war Mitglied des Managementteams der Klinik. Davor leitete sie während über zehn Jahren den OP-Bereich des See-Spitals in Kilchberg (ZH).

«Bestmögliche medizinische Betreuung»

«Es ist eine besondere Freude und Herausforderung, beim Aufbau der neuen Klinik mitzuwirken», sagt Anita Basu. «Während der Aufbauphase liegt der Schwerpunkt meiner Arbeit darin, sämtliche Prozesse, Qualitätsrichtlinien sowie optimale Arbeitsbedingungen für die Ärzteschaft und die künftigen Mitarbeitenden zu schaffen. Dies ist die Grundlage, um unseren Patientinnen und Patienten die qualitativ bestmögliche medizinische Betreuung bieten zu können.»

Anita Basu ist die erste und bislang einzige Angestellte der Medicnova Privatklinik AG: «Das wird sich rasch ändern, wenn wir in den kommenden Monaten mit dem Rekrutierungsprozess beginnen». Zum Betriebsstart Anfang 2017 wird Medicnova vorerst 46 Vollzeitstellen anbieten.

Kurze Wege in die Klinik

Der Spatenstich des Medicnova-Klinikgebäudes fand im Sommer 2014 statt. Inzwischen arbeiten die Fachleute am Innenausbau. Die Betriebsaufnahme ist zum Jahresbeginn 2017 geplant. Die Medicnova Privatklinik wird dann das modernste Belegarztspital in der weiteren Region sein.

Für Patienten aus dem Rheintal und aus Liechtenstein heisst dies, dass sie ab kommendem Jahr für verschiedene Eingriffe keine weiten Wege mehr auf sich nehmen müssen.

Über Medicnova Privatklinik AG

Die Betriebsaufnahme der Medicnova Privatklinik AG ist für Anfang 2017 geplant. Der Spatenstich beim Klinikgebäude fand im Juni 2014 statt.

Medicnova wird ihre Gesundheitsdienstleistungen für die Patientinnen und Patienten auf die Fachrichtungen Orthopädie, Gefässchirurgie, Plastische Chirurgie, Urologie sowie Anästhesiologie fokussieren.

Bauherrin des Klinikgebäudes ist die Medicnova Immobilien Anstalt. Sie überlässt das Gebäude langfristig der Betriebsgesellschaft Medicnova Privatklinik AG zur Miete.

Projektinitianten der Medicnova-Betriebsgesellschaft sind acht in Liechtenstein tätige Ärzte verschiedener Fachrichtungen. Dabei handelt es sich um die Dres. Markus Gassner, Schaan, Edgar Gopp, Schaan, Branko Grizelj, Schaan, Wolfgang Mayer, Schaan, Rainer De Meijer, Vaduz, Wolfram Müssner, Vaduz, Rolf Risch, Vaduz, sowie Gernot Singer, Mauren.

In das Gesamtprojekt werden total rund 50 Mio. Franken investiert.

Das Klinik-Gebäude in Bendern (LI) hat ein Gesamtausmass von 5800 Quadratmeter (zzgl. rund 700 Quadratmeter Technikgeschoss) verteilt auf fünf Geschosse. Die Klinik wird 22 Einzel- und Doppelzimmer sowie 1 Suite umfassen. Das 3. OG ist ein Reservegeschoss.

www.medicnova.com

Kategorien: Medienmitteilung TAGs: