23. Mai 2016

Sämtliche Stellen bei Medicnova Privatklinik bereits besetzt

Die Personalrekrutierung der Medicnova Privatklinik AG in Bendern, Liechtenstein, ist bereits abgeschlossen. Möglich war diese kurze Rekrutierungsphase dank der Vielzahl von Initiativbewerbungen von Interessentinnen und Interessenten. Rund 50 Personen werden im neuen Belegarztspital arbeiten. Dieses nimmt seinen Betrieb Anfang 2017 auf.

Sämtliche Stellen bei Medicnova Privatklinik bereits besetzt

«Sämtliche Kontakte entstanden auf Initiative der Bewerberinnen und Bewerber». Medicnova-Klinikdirektorin Anita Basu freut sich, dass bereits alles Personal für die Betriebsaufnahme des Belegarztspitals Anfang 2017 rekrutiert ist. (Foto: Erich Marxer) Foto Anita Basu (.JPG)

Vaduz, 23. Mai 2016 – Obwohl die Medicnova-Klinik nicht aktiv Personal rekrutiert hat, sind alle Stellen bereits besetzt. «Sämtliche Kontakte entstanden auf Initiative der Bewerberinnen und Bewerber. Wir sind förmlich überrannt worden», sagt Anita Basu, Direktorin der in Bau befindlichen Medicnova Privatklinik AG.

Im Belegarztspital in Bendern, Liechtenstein, werden sich rund 50 Mitarbeitende um die Patientinnen und Patienten kümmern und für einen reibungslosen Betrieb sorgen.

Im Moment keine Stellen mehr

Täglich gehen weitere Anfragen und Bewerbungsmappen von Interessenten bei der Klinik ein. Anita Basu bedauert, «für diese gut qualifizierten Mitarbeitenden aus dem Gesundheitswesen im Moment keine Stellen mehr anbieten zu können». Sie stellt in Aussicht, dass in der zweiten Jahreshälfte 2017 weiteres Personal gesucht wird, «wenn wir den Betrieb in der Klinik weiter ausbauen».

Bei den rekrutierten Mitarbeitenden handelt es sich um diplomierte Pflegefachleute mit Fachausweisen. Sie werden im OP-Bereich und auf den Abteilungen für die Pflege verantwortlich sein. Medizinische Praxisassistentinnen werden unter anderem am Empfang und in der Administration des neuen Belegarztspitals tätig sein. Ausgebildete Fachkräfte werden den zuverlässigen Betrieb und sorgfältigen Unterhalt des Klinikgebäudes sicherstellen.

Mitarbeitende aus Liechtenstein, Schweiz, Österreich

Die künftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klinik Medicnova kommen zu etwa gleichen Teilen aus Liechtenstein, aus der Schweiz und aus Österreich.

Die Kadermitarbeitenden werden voraussichtlich ab November 2016 ihre Arbeit bei der Medicnova Privatklinik AG aufnehmen. Das weitere Personal tritt anschliessend stufenweise ein.

Die Mitarbeitenden werden in einem umfassenden Probebetrieb mit allen Abläufen in der Klinik vertraut gemacht, sodass die Patientinnen und Patienten bei Betriebsaufnahme des neuen Belegarztspitals Anfang 2017 bestens versorgt werden und sich gut aufgehoben fühlen.

Über Medicnova Privatklinik AG

Die Betriebsaufnahme der Medicnova Privatklinik AG ist für Anfang 2017 geplant. Der Spatenstich beim Klinikgebäude fand im Juni 2014 statt.

Medicnova wird ihre Gesundheitsdienstleistungen für die Patientinnen und Patienten auf die Fachrichtungen Orthopädie, Gefässchirurgie, Plastische Chirurgie, Urologie sowie Anästhesiologie fokussieren.

Bauherrin des Klinikgebäudes ist die Medicnova Immobilien Anstalt. Sie überlässt das Gebäude langfristig der Betriebsgesellschaft Medicnova Privatklinik AG zur Miete.

Projektinitianten der Medicnova-Betriebsgesellschaft sind acht in Liechtenstein tätige Ärzte verschiedener Fachrichtungen. Dabei handelt es sich um die Dres. Markus Gassner, Schaan, Edgar Gopp, Schaan, Branko Grizelj, Schaan, Wolfgang Mayer, Schaan, Rainer De Meijer, Vaduz, Wolfram Müssner, Vaduz, Rolf Risch, Vaduz, sowie Gernot Singer, Mauren.

In das Gesamtprojekt werden total rund 50 Mio. Franken investiert.

Das Klinik-Gebäude in Bendern (LI) hat ein Gesamtausmass von 5800 Quadratmeter (zzgl. rund 700 Quadratmeter Technikgeschoss) verteilt auf fünf Geschosse. Die Klinik wird 22 Einzel- und Doppelzimmer sowie 1 Suite umfassen. Das 3. OG ist ein Reservegeschoss.

www.medicnova.com

Kategorien: Medienmitteilung TAGs: personal